Sitemap Fehler: “error on line 2 at column 1: Document is empty”

userUncategorizedLeave a Comment

Dieser Fehler kann auftreten, wenn ein PHP Warning beim Laden der Seite ausgegeben wird, z.B.

Warning: A non-numeric value encountered in /home/.sites/12/site5877118/web/wp-content/plugins/wc-dynamic-pricing-and-discounts/includes/classes/Discounts.php on line 368

Das CMS (z.B. WordPress) schreibt dann diese Warnung in die 1. Zeile der Sitemap.XML, wodurch diese ungültig wird.

Lösung

In der Regel werden die PHP-Meldungen nur ausgegeben, wenn man im Backend eingeloggt ist. Von außerhalb (z.B. für Google) sollte die Sitemap korrekt lesbar sein.

Wenn das nicht der Fall ist, sollte man die PHP-Meldungen abstellen über einen Eintrag z.B. in der .htaccess:

php_flag display_errors off

4 SEO Fragen, die wichtig für den Online-Erfolg sind.

userStandard

Wenn man zu früh anfängt über Meta Tags, Website Performance und Landing Pages zu diskutieren, verliert man leicht das Ziel aus den Augen. In diesem Artikel sollte klar werden, warum SEO ein ganzheitlicher Prozess sein sollte, den man schlecht komplett auslagern kann und worin oft auch die Führung involviert sein muss. Also treten wir mal einen Schritt zurück und stellen uns die folgenden 4 Fragen:

1. Was bietet das Unternehmen an, was die Fragen / Probleme der Kunden beantwortet / löst?

Möglicherweise ist das noch gar nicht genau definiert. Viele Unternehmen wissen gar nicht soo genau was sie eigentlich anbieten. Dann wird es allerdings schwierig Suchmaschinenoptimierung zu machen – wenn man gar nicht genau weiß, was eigentlich genau beworben werden soll!
Also ist es zu Beginn ganz wichtig gut herauszuarbeiten worum es geht, damit das im weiteren Verlauf dann auch die die Kunden sichtbar werden kann.

2. Was ist die USP?

Auf deutsch: Was an dem Angebot ist besser als das von der Konkurrenz? Wenn ich selbst gar nicht weiß, warum die Kunden zu mir gehen sollen anstatt zum nächsten Anbieter, dann wird es auch schwierig den Kunden auf der Website das zu vermitteln.

3. Wie funktioniert die Conversion?

Es bringt nichts Menschen auf die Website zu holen, wenn nicht klar ist was sie dort tun sollen, bzw. wenn es ihnen unnötig schwer gemacht wird. Die Website sollte gut zu benutzen und schnell sein. Es sollte ganz klar sein was man auf der Website bekommt, und wie. Es sollte so einfach wie möglich sein dieses Ziel zu erreichen. (Egal, ob das nun darum geht etwas zu kaufen, Kontakt aufzunehmen, oder einen Newsletter zu abonnieren).
Nur wenn das gut funktioniert, lohnt es sich Aufwand zu treiben um Traffic auf die Website zu holen.

4. Angebot für Suchmaschinen gut lesbar?

Hier kommen wir zum klassischen, technischen SEO. Auch dieser Schritt ist wichtig, aber eben erst am Ende dieses Prozesses. Hier geht es darum, ob die Inhalte auf meiner Website von Suchmaschinen wie Google gut verarbeitet werden können. Wenn wir bei Schritt 3 gut gearbeitet haben, dann geht es hier aber nur noch um Details. Texte, Metadaten, Keywords, strukturierte Daten usw.